Link verschicken
 

Jobcenter Börde

Gerikestr. 3
39340 Haldensleben

Telefon (03904) 633 109

Telefax (03904) 633 170

E-Mail E-Mail:
www.jobcenter-boerde.de


Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Jobcenter.digital: Das Online-Angebot für Kundinnen und Kunden des Jobcenters Börde wurde erweitert!

(19. 05. 2020)

Für die Kundinnen und Kunden des Jobcenters Börde besteht seit letztem Jahr ein umfangreiches Online-Angebot. Dieses wurde zur Unterstützung in der aktuellen Situation um eine wichtige Funktion erweitert.


„Jobcenter.digital ermöglicht, dass Kundinnen und Kunden über den Online-Kanal relevante Informationen und Unterlagen zeit- und ortsunabhängig und ohne Porto oder Fahrkosten an das Jobcenter übermitteln“, so Marco Gravert, Geschäftsführer des Jobcenters Börde.
„Um in der aktuellen Situation noch besser zu unterstützen, ist es nun möglich den vereinfachten Antrag auf Arbeitslosengeld II vollständig digital zu übermitteln“, ergänzt er.


Mit dem "Vereinfachten Antrag Arbeitslosengeld II (VA)", der auf dem "Sozialschutz-Paket" der Bundesregierung basiert, können Grundsicherungsleistungen unter erleichterten Bedingungen beantragt werden. Dies gilt für Neuanträge, deren Bewilligungszeiträume vom 01.03.2020 bis 30.06.2020 beginnen.


Der Antrag sowie weitere Informationen stehen unter www.jobcenter.digital > „Zum ersten Mal Arbeitslosengeld II beantragen“ zur Verfügung.

Foto zur Meldung: Jobcenter.digital: Das Online-Angebot für Kundinnen und Kunden des Jobcenters Börde wurde erweitert!
Foto: Jobcenter.digital: Das Online-Angebot für Kundinnen und Kunden des Jobcenters Börde wurde erweitert!

Öffentliche Aushänge jetzt im Internet!

(14. 05. 2020)

Kann Schriftverkehr (bspw. Bescheide, Einladungen und ähnliches) des Jobcenter Börde nicht an Kunden/innen zugestellt werden, weil z. B. kein fester Wohnsitz besteht, so ist gemäß §10 Verwaltungs-Zustellungsgesetz (VwZG)  eine allgemeine Benachrichtigung darüber öffentlich auszuhängen.

 

Diese Vorgehensweise bezeichnet man auch als "Öffentliche Zustellung".

 

Da die Geschäftsstellen für den Kundenverkehr aktuell geschlossen sind, werden die Aushänge hier auf der Webseite hochgeladen und nach verstreichen der Aushangfrist wieder gelöscht. Dies erfolgt auf Grundlage von §27a Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfg).

 

Näheres dazu finden Sie unter dem Reiter "Jobcenter"-> "Öffentlicher Aushang (Zustellung)".

Grundsicherung: Beantragung von Geldleistungen wird vorübergehend erleichtert!

(26. 03. 2020)

Gesetzgeber plant befristete Neuregelungen zu Vermögensanrechnung und befristete Anerkennung der tatsächlichen Unterkunftskosten

 

Der Gesetzgeber plant für alle Neuanträge vorübergehend einen erleichterten Zugang zur Grundsicherung. Derzeit läuft das gesetzgeberische Verfahren.

 

Sonderseite der Bundesagentur für Arbeit mit allen wichtigen Informationen

 

Auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit (BA) informieren wir Sie aktuell über die neuen Regelungen. Unter www.arbeitsagentur.de/corona-grundsicherung finden Sie auch alle weiteren Informationen zur Grundsicherung und Sie können die erforderlichen Anträge abrufen.

In den kommenden Tagen wird außerdem für alle Fragen eine Sonder-Hotline für Selbstständige, Freiberufler und andere Betroffene geschaltet. Die Nummer finden Sie dann ebenfalls auf unserer Internetseite.

 

Gesetzgeber plant vorübergehend einfacheres Verfahren

 

Der Gesetzgeber plant, das Antragsverfahren befristet zu vereinfachen. Die neuen Regeln sollen voraussichtlich in den nächsten Wochen in Kraft treten.

Nach aktuellem, vorläufigen Stand des Gesetzgebungsverfahrens, soll für einen Zeitraum von sechs Monaten unter anderem in der Regel darauf verzichtet werden, das vorhandene Vermögen zu prüfen. Auch die Prüfung, ob die Miete angemessen ist, soll ausgesetzt werden. Kundinnen und Kunden genießen für diesen Zeitraum den Schutz ihrer bisherigen Wohnung.

  

Wer hat einen Anspruch auf Grundsicherung

 

Leistungsanspruch haben alle Personen, die ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln nicht oder nicht vollständig sichern können. Der Leistungsanspruch setzt sich aus der Regelleistung und zusätzlich den Kosten für die Unterkunft und Heizung zusammen. Alleinstehende erhalten derzeit 432 Euro Regelsatz im Monat. Der Betrag, den Sie erhalten können variiert, je nachdem, ob und wie viele Menschen zusätzlich im Haushalt leben und wie deren Einkommenssituation ist.

Die Jobcenter sichern den persönlichen Lebensunterhalt. Anfallende Betriebskosten – etwa Mietkosten für Büros oder Gehälter von Beschäftigten – dürfen von den Jobcentern nicht übernommen werden. Dafür kann es aber Kredite oder Zuschüsse geben. Informationen hierzu finden Sie unter anderem auf den Seiten des Bundeswirtschaftsministeriums und des Bundesfinanzministeriums.

Insofern Selbstständige einen oder mehrere Arbeitnehmer sozialversicherungspflichtig beschäftigen, kann für diese Beschäftigten Kurzarbeitergeld beantragt werden. Informationen dazu gibt es unter www.arbeitsagentur.de/kurzarbeit.

 

Aktuelle Informationen erhalten Sie auch auf Twitter.

Erklärvideo: jobcenter.digital – Das Online Angebot der Jobcenter

(14. 10. 2019)

Jetzt auf www.jobcenter.digital wichtige Anliegen erledigen. Im Video lernen Sie das Online Angebot kennen und erfahren wie es Sie weiter bringt. Anträge einreichen. Fristen einhalten. Job finden. Jetzt ganz einfach online: www.jobcenter.digital

 

Öffnungszeiten

Gern auf Bestellung und Voranmeldung oder zu unseren Veranstaltungen 0179/2372277 oder 03904/710740

 

Kontakt

Das Einhorn - Galerie & Der Laden
Birte Faßelt-Knopf
Bülstringer Str. 10-12
39340 Haldensleben